Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Operationelle Hochwasservorhersage für das Ruhreinzugsgebiet zur Echtzeitsteuerung von Talsperren

Operationelle Hochwasservorhersage für das Ruhreinzugsgebiet zur Echtzeitsteuerung von Talsperren
Ansprechpartner:

Joachim Liebert, Jürgen Ihringer 

Förderung:

Ruhrverband 

Starttermin:

2003

Endtermin:

2007

Das Ruhreinzugsgebiet umfasst eine Größe von ca. 4488 km2, in dem ca. 2,2 Mio. Menschen leben. Am Unterlauf der Ruhr und in weiten Bereichen der Flussniederungen von Lenne, Ruhr und Volme sind im Hochwasserfall hohe Schadenspotentiale zu erwarten. Vom Ruhrverband werden im Einzugsgebiet 8 große Talsperren betrieben, deren Hauptaufgaben in der Niedrigwasseraufhöhung an der unteren und mittleren Ruhr liegen, zunehmend aber auch einen immer wichtigeren Beitrag zum Hochwasserschutz liefern. Mit Hilfe des neuen modellgestützten Bewirtschaftungssystems in hoher zeitlicher Auflösung wird eine modifizierte und kontinuierlich optimierte Steuerung der Talsperren ermöglicht. Im Hochwasserfall wird auf Basis eines gesonderten, speziell auf die Hochwassersituation im Einzugsgebiet abgestimmten Vorhersagemodells eine Echtzeitsteuerung der Talsperren möglich. Durch die operative Echtzeitsteuerung der Talsperren mit gezielten Vorentlastungen und Rückhaltungen kann eine optimierte Abminderung der Abflussscheitelwerte an den signifikanten Stellen erreicht werden.