Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Geostatistics

Geostatistik
 Studiengänge:
Wahlpflichtfach M.Sc. Water Science and Engineering (Modul "Datenanalyse und Umweltmonitoring" CC771)
Freier Wahlbereich M.Sc. Geoökologie
 Sprache: Englisch
 Vorkenntnisse:
Statistik
 Leistungspunkte/ECTS:  6

Lernziele

Die Studierenden kennen fortgeschrittene Methoden zur räumlichen Analyse von Umweltdaten. Sie besitzen die Kenntnisse zur Planung experimenteller Designs von Feldmesskampagnen und können diese im Gelände selbst anwenden. Ein Schwerpunkt liegt auf der Regionalisierung punktförmiger Messdaten. Dabei erlernen die Studierenden die Anwendung und Eignung unterschiedlicher Kriging-Verfahren und können interpolierte Karten kritisch beurteilen.

 

Lerninhalte

  • Experimentelle Variogramme, gerichtete Variogramme, Indikatorvariogramme
  • Anpassung theoretischer Variogrammfunktionen
  • Anisotropie
  • Krigingverfahren: Ordingary Kriging, Screening Eigenschaften von Kriging Schwerpunkten, BLUE, pure nugget effect, Kreuzvalidierung, RMSE
  • Schätzung räumlicher Muster für nicht stationäre Daten (External Drift Kriging, Simple Updating)
  • Schätzung räumlicher Muster bei Simulationen: Glättungsprobleme bei Interpolationsmethoden, Turning Band Simulations

 

Literatur-/Lehrmaterialien

  • Bárdossy, A. (2001): Introduction into Geostatistics. Inst. f. Wasserbau, Universität Stuttgart.
  • Kitanidis, P. K. (1999): Introduction into Geostatistics. Applications in Hydrogeology. Cambridge University Press.
  • Bras, R. L. and Rodriguez-Iturbe, I. (1985): Random Functions and Hydrology. Addison-Wesley Massachusetts
  • Brooker, I. (1982): Two-dimensional simulation by turning bands. Math. Geology 17 (1)
  • Roth, K. (1994): Lecture notes in soil physics.

Leistungsnachweise und Prüfungen

Mündliche Prüfung

 

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Erwin Zehe; Sprechstunde nach Voranmeldung

Dr.-Ing. Uwe Ehret; Sprechstunde nach Voranmeldung

Vorlesungen
Titel Typ Dozent Semester
Vorlesung / Übung (VÜ) SS 2017